Spielberichte

Spielberichte

Auswärtsspiel in Moers Meerfeld – Sonntag, 02.11.14

In neuen Trikots zum Sieg.

Am heutigen Sonntag mussten unsere Damen zum Auswärtsspiel nach Moers. Die Mädels wollten ihre neuen Trikots(gesponsert von Creativ4web.de) unbedingt mit einem Sieg einweihen, von der ersten Minute an setzte man den Gegner unter Druck und bereits in der 5 min. traf Justina Siebert zum 1:0.
Immer wieder kombinierte man sich bis zum Tor der Gastgeber verpatzte aber den Abschluss. Nach zwanzig Minuten war erst einmal Schluss mit dem Powerplay , man Spielte immer noch nur auf das Moerser Tor aber der Spielfluss ging verloren. Erst in der 40 min. konnte Justina Siebert nachdem sie von Anna Kotowicz schön frei gespielt wurde ihren 2. Treffer erzielen.
Die Zweite Halbzeit begann wieder sehr Druckvoll, in der 51 min. konnte Nina Van Velsen, einen Foul-Elfmeter verwandeln, nachdem Anna Kotowicz im 16 Meterraum gelegt wurde. Nur 4 Minuten später war es Lisa Maria Fust die nach einer Flanke von Justina zum 4 zu 0 einschieben konnte.
Leithe erarbeitete sich noch zahlreiche Chancen, aber der fünfte Treffer viel erst in der 75 min. Diesmal war es Anna Kotowicz die der Torhüterin keine Abwehrchance liess.
In der 77 min musste Nina Van Velsen Ausgewechselt werden, nachdem sie den Ball aus einem Meter mit voller Wucht ins Gesicht bekommen hatte.
Der Tabellen Zwölfte aus Moers, erzielte in der 85 Spielminute, den Treffer zum 5 zu 1 Endstand mit der einzigen Torchance des Spiels.
Mit einer besseren Chancen Verwertung und ohne das ärgerliche Gegentor hätten die Leither Mädels die Tabellenspitze zurück erobern können.

Weiterer Schritt Richtung Tabellenspitze – Sonntag, 26.10.2014

Damen gewinnen 3:0 gegen SGP Oberlohberg

Heute kam es an der Wendelinstraße in Leithe zu der Begegnung SV Leithe 19/65 gegen die SGP Oberlohberg .Unsere Damen machten von Anfang an Druck und so kam es, dass Justina Siebert, bei einem Klärungsversuch der Gegner, in der 7. Min zum 1:0 einschob. Es folgten viele weitere Torschüsse der Gastgeber und in der 17. Min das hochverdiente 2:0, nach einem abgepralltem Torschuss von Natascha Sorg, ebenfalls wieder durch Justina Siebert.Wenige Minuten später wurde eine Großchance durch Annika Hansen, nach Hereingabe von Jenny Grentz, leider vergeben. Durch viele schöne Spielkombinationen kam man häufig vor das Tor der Gegner .Nach einem präzise gespielten Querpass durch Justina Siebert, konnte Melissa Pohl noch kurz vor der Halbzeitpause, auf 3:0 erhöhen.Nach Wiederanpfiff hatte man seine Ordnung, welche vor der Halbzeitpause etwas verloren gegangen war, wiedergefunden und machte Druck, um die Torführung weiter auszubauen.Leider wurde dieses Ziel, bei Torschüssen von Melissa Pohl und Anna Kotowicz, durch sehr starke Paraden des gegnerischen Torwarts zunichte gemacht. Kurz vor Ende des Spiels kam, durch unordnung im Leither Spiel, der sonst kaum vors Leither Tor kommende Gegner doch noch zum Zug .Dieser einzige richtige Torschuss der Gegner wurde aber von Torhüterin Laura Wiese souverän vereitelt. So blieb es bei einem verdienten 3:0, obwohl man das Torverhältnis bei diesem Spiel noch hätte ausbauen können.

SV Leithe Damen – Trauer um Conny und Spiel gedreht – 19.10.14

Die Damenmannschaft Trauert um ihren langjährigen, lieben Freund und Treuen Fan * Conny* Gummersbach der am vergangenem Montag völlig Überraschend verstorben ist.
Aus diesem Grund Spielten die Mädels heute mit Trauerbinden und es wurde eine Schweigeminute abgehalten.
In der 1 Minute waren unsere Spielerinnen wie gelähmt, man hatte noch die Tränen in den Augen, da Stand es schon 1:0 Für den Gastgeber.
Von diesem Schock erholte man sich aber relativ schnell und nahm dann das Spiel in die Hand. Teilweise war schöner Kombinationsfußball der Leither zu sehen. In der 20 Spielminute konnte Anna Kotowitz einen Torwartfehler ausnutzen und zum verdienten Ausgleich Einschieben.
TB Heissen hatte vom Anfang an sehr körperbetont gespielt, aber nachdem eine Spielerin, nach einem Zweikampf mit Sandra Kaiser, unglücklich auf den Kopf gefallen war und ausgewechselt werden Musste bekamen unsere Spielerinnen den gesamten Unmut zu spüren, ständig wurde gehalten, geschupst oder getreten. An dieser Stelle wünscht der SV Leithe der Spielerin gute Besserung. Leider ließ der Schiedsrichter sehr viele dieser Nickeligkeiten einfach weiterlaufen und verpasste es diese Unsportlichkeiten zu unterbinden.
Unser Team war spielbestimmend und erkämpfte sich immer wieder gute Torchancen! Nach einer Ecke in der 30 Spielminute konnte Justina Johanna Siebert ihr 11 Saison Tor erzielen. Nur 5 Minuten später traf Melissa Chantal Pohl aus 16 Metern genau in den Winkel zum 3:1.
Auch in der zweiten Halbzeit spielten eigentlich nur die Gäste. Zwei Freistöße von Sandra Kaiser verfehlten nur knapp das Tor und Janina Pascharat hatte auch noch die Chance per Kopf einen Treffer zu erzielen.
Es blieb jedoch beim 3:1 was leider nicht ganz reicht um die Tabellen Spitze zurück zu erobern, da Repelen das bessere Torverhältnis hat.

Erste Niederlage – Heimspiel gegen SV Wanheim – 12.10.2014

Heute mussten unsere Damen die erste Saisonniederlage hinnehmen. Zuhause verlor man gegen die Mannschaft aus Wanheim mit 0:1.
Eigentlich fing das Spiel ganz gut an schon in den ersten Minuten hatte die Heimmannschaft gute Torchancen, die jedoch fahrlässig vergeben wurden.
Die Gäste wurden nur durch Standards gefährlich. So war es in der 32 min. auch ein Freistoß von der Strafraumgrenze der zum Siegtor der Gäste führte.
Das Spiel wurde durch Zweikämpfe im Mittelfeld bestimmt, die leither Mädels erspielten sich immer wieder gute Chancen zum Ausgleich.
In der zweiten Halbzeit spielte man praktisch nur noch auf das Tor der Gäste.Leider fehlte heute einfach das Glück im Abschluss. Sogar in der Schlusssekunde hätte spätestens der Ausgleich fallen müssen, doch auch diese Großchance wurde durch die Torhüterin vereitelt.
Der Sv Wanheim entwickelt sich zum Angstgegner bereits letzte Saison wurden beide Spiele verloren.
Nächste Woche geht es zum Auswärtsspiel nach Heißen hoffentlich kommt da das Glück zurück und man kann die Tabellenspitze zurückerobern.

Zittersieg gegen ESG – Damen, 28.09.2014

Unsere Damenmannschaft mußte heute zum Aufsteiger von der Hubertusburg. Mit 7angeschlagenen Spielerinnen ging man in das Spiel.
Die Anstoßzeit von 11:00 Uhr war für unsere Mädels wohl zu früh, ansosnten wäre es unerklärlich lwarum die komplette erste Halbzeit verschlafen wurde. Die Gastgeber waren hier präsenter und gewannen mehr Zweikämpfe.In der ersten Halbzeit wäre eine ESG-Führung durchaus verdient gewesen, aber unser Mädels konnten sich vor allem bei unserer Torhüterin Laura bedanken, die trotz Krankheit und einer Verletzung an der Hand etliche Großchancen der ESG zunichte machte.
Nach eíner deutlichen Ansprache in der Halbzeit wurde es dann etwas besser. Zweikämpfe wurden angenommen, mehr gelaufen und nun kamen auch mehr und mehr die Pässe an. In der 87. min. sorgte wieder einmal Jay Jay für den einzigen Treffer des Spiels und sorgte damit für einen doch recht glücklichen Sieg, der uns auch für die kommende Woche die Tabellenführung sicherte. Denn am kommenden Wochenende haben die unsere Damen spielfrei und können sich hoffentlich etwas regenerieren.

Stark Ersatzgeschwächt ins Spitzenspiel gegen Repelen – 21.09.14

Pünktlich um 13 Uhr wurde am heutigen Sonntag das Spiel unserer Damenmannschaft
Angepfiffen.
Nach dem Schlechten Spiel der Vorwoche hatten die Mädels sich viel Vorgenommen denn sie wussten mit einer solchen Leistung kann man gegen diese starke Mannschaft nicht bestehen!
Schon bei der Begrüßung verschafften sich die Mädels Respekt und mit dem unbedingtem Willen die Tabellenspitze zu verteidigen ging man in das Spiel.
Der Platz war sehr matschig womit unsere Damen weniger Probleme hatten als der Gegner.
Unsere Mannschaft war Aufmerksam, nahm die Zweikämpfe an und zeigte eine hohe Laufbereitschaft. Nach einer Ecke in der 18 min. konnte Sandra das Durcheinander in der Gegnerischen Abwehr nutzen und zum 1:0 einschieben.
Eine Minute später musste Annika, die wie einige andere bereits Angeschlagen in das Spiel gegangen war Ausgewechselt werden. Für sie kam Melissa Chantal (Tiffy) die auch sofort im Spiel war.
In der 39 Min. konnte Jay Jay auf 2:0 erhöhen, was zu diesem Zeitpunkt auch völlig verdient war.
Nach der Pause wurde Repelen Stärker, doch unsere Spielerrinnen warfen sich in jeden Ball.
Langsam ließen die Kräfte nach und der Gegner drängte auf den Anschlusstreffer, der dann auch in der 80 min. erzielt wurde. Leithe ließ sich weit hinten rein drängen und konnte sich nur noch selten befreien und Kontern. Am Ende ein hart erkämpfter Sieg !
Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung auch im vierten Spiel Ungeschlagen.
Respekt Mädels weiter so!

1:0 Sieg gegen SuS Niederbonsfeld – Sonntag 14.09.2014

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison mussten unsere Damen heute beim SuS Niederbonsfeld ran.
Nach zwei guten Spielen lief es heute überhaupt nicht. Unsere Mädels waren nicht wach, wirkten teilweise Lustlos. Der Gegner hingegen machte Druck und Kämpfte um jeden Ball.
Da Sus Niederbonsfeld sehr hoch verteidigte kamen unsere schnellen Offensivkräfte dennoch zu guten Torchancen die jedoch alle vergeben wurden.
Erst in der 50 min. konnte Vanne nach einem gelungenen Diagonalpass ihr erstes Pflichtspieltor für Leithe erzielen.
Sus Niederbonsfeld versuchte viel mit langen Bällen zu arbeiten, klare Torchancen wurden jedoch von der Leither Abwehr allen voran von Sandra nicht zugelassen.
Auch wenn es kein gutes Spiel unserer Mannschaft war hat sie dennoch aufgrund der besseren Chancen verdient mit 1:0 gewonnen.
Nächste Woche kommt es um 13:00 Uhr an der Wendelinstrasse zum Spitzenspiel gegen Repelen. Bleibt zu hoffen das die Mädels zu ihrer stärke zurück finden und das die zahlreichen angeschlagenen Spielerinnen wieder Fit werden.

Sonntag 7.09.2014

Der zweite kleine Schritt ist gemacht!Nachdem letzte Woche die Mannschaft von Tus Essen West mit 6:1 nach Hause geschickt wurde, mussten sich unsere Mädels heute der 2Mannschaft von Adler Union Frintrop Stellen.Die zahlreichen Zuschauer sahen von der ersten Minute an ein gutes Spiel unserer Mannschaft die sich sofort zahlreiche gute Torchancen erspielte.Bereits in der 10 min konnte jay jay zum 1 zu 0 einschieben.Danach dauerte es bis zur 31 Minute ehe jay jay auf 2:0 erhöhte.Die leither Damen liessen keine echte Frintroper Torchance zu.so ging es in die Pause.In der 53 min. war es erneut jay jay die Leithe jubeln lies. Jetzt begann die stärkste Phase der Gäste doch den leither Mädels gelang es dem Druck stand zu halten!Nach 85 Minuten War das Spiel dann endgültig entschieden denn jay jay machte ihren vierten Treffer.Dank einer guten Mannschaftsleistung wurde endlich mal wieder zu Null gespielt!

Die Kommentare sind geschlossen.